Die Frankfurter Äpfelwein Botschaft

 

Schon Firmengründer Philipp Possmann schenkte seinen ersten selbstgekelterten Äpfelwein in einem Rödelheimer Wirtshaus aus. Jetzt führt Peter Possmann, Nachfolger in 5. Generation, diese Tradition fort.

Nach einer Kernsanierung und umfangreichen Restaurierungsarbeiten  — das Gebäude diente mit Einzug der Kelterei Possmann 1937 auf dem Rödelheimer Gelände zunächst als Pferdestall, dann als Werkstatt, später als Pförtnerhaus und stand zuletzt acht Jahre lang leer—hat die Kelterei Possmann gemeinsam mit dem Team der Botschaft ein gemütliches Restaurant für Stöffcheliebhaber und welche, die es werden wollen, errichtet.
Dabei wurde bei der Einrichtung des Fachwerkgebäudes sehr darauf geachtet, die große Traditionsverbundenheit zu bewahren. So finden Sie zahlreiche Möbel, die aus dem Familienfundus entliehen und aufgearbeitet worden sind. Highlight ist der restaurierte Stammtisch aus dem Nachlass des Firmengründers Philipp Possmann.

                           


Die „Frankfurter Äpfelwein Botschaft“, trägt ihren Namen zu Recht. „Mit dieser Gaststätte wollen wir unser gutes Stöffche in alle Munde tragen“, erklärte Peter Possmann.

Ihre Botschafter freuen sich auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen ein unvergessliches Erlebnis in der
Frankfurter Äpfelwein Botschaft.
Kontakt zur Frankfurter Äpfelwein Botschaft ist über die Homepage des Restaurants herzustellen:

Hier geht es zur Frankfurter Äpfelwein Botschaft